GFK-Arbeitsblätter

GFK-Arbeitsblätter

Auf dieser Seite finden Sie einige Arbeitsblätter, mit denen Sie in Übungen die Gewaltfreie Kommunikation erfahren können.

Hilfreich sind gewiss vor allem die Gefühls- und Bedürfnis-Listen, eine Möglichkeit, sich nach und nach einen Gefühls- und Bedürfniswortschatz aufzubauen. Ich gestehe: Auch nach mehr als 15 Jahren Beschäftigung mit GFK schaue ich immer wieder nach, wie kann ich benennten, was ich gerade fühle, was ist es wohl, was brauche ich. Das hilft mir, differenzierter und genauer zu werden. Hier finden Sie die Gefühle- und Bedürfnislisten:

https://gfk-in-kita-und-schule.de/wp-content/uploads/Gefuehle-bei-erfuellten-und-unerfuellten-Beduerfnissen.pdf

https://gfk-in-kita-und-schule.de/wp-content/uploads/Beduerfnisse_was-dem-Leben-dient.pdf

Bedürfnisse sind nicht einfach Worte, sondern eine Energie, die immer in uns lebte, ob wir sie benennen oder nicht. Dennoch hilft es auch Kindern, wenn wir ihnen nicht nur Worte für die Gefühle geben, die sie fühlen, sondern sie auch mit dem, was ihnen wichtig ist, ihrenBedürfnissen, bekannt machen. Dafür kann dieses Blatt hilfreich sein:

https://gfk-in-kita-und-schule.de/wp-content/uploads/Beduerfnisse_mit-Kindern-reden.pdf

Für sein Modell der Verbindung entwickelte Marshall Rosenberg ein vier-Schritte Modell, durch das einen lebendigen Ausdruck finden kann, was einen Menschen bewegt. Hier finden Sie das Arbeitsblatt mit den vier Schritten:

https://gfk-in-kita-und-schule.de/wp-content/uploads/4Schritt-der-GFK.pdf

oder Vier Schritte der gewaltfreien Kommunikation zur empathischen Verbindung – mit sich selbst und anderen

Copy link
Powered by Social Snap