Online-Fortbildung im KiTa-Team

„Vorab hatte ich ziemliche Bauchschmerzen“, sagte in der Feedback-Runde eine Erzieherin. Statt in ihrer KiTa hatten wir uns drei Tage immer vormittags per Zoom getroffen. Gewaltfreie Kommunikation war das Thema.

Das Team wollte wissen, wie es das Modell nutzen kann, um Kinder (und ihre Verhaltensauffälligkeiten) zu verstehen. Wir hatten besondere Bedingungen im Seminar: Nicht jede saß vor ihrem eigenen Gerät zu Hause. Ein Teil des Teams traf sich – mit dem nötigen Abstand – in einem riesigen Saal. Andere betreuten „nebenbei“ die Kinder daheim. Dennoch fanden die Erzieherinnen in den Übungen und durch den gemeinsamen Austausch zur Wahrheit ihres Herzens, mit der sie sich den Kindern mitteilen und sie zur Kooperation einladen wollen. Beispielsweise: „Mir ist es so wichtig, gemeinsam mit euch allen in ruhiger Atmosphäre zu essen. Ich würde mich freuen, wenn auch du mit dazu kommst.“ Sich mit ihren eigenen Bedürfnissen wichtig zu nehmen, gab ihnen die nötige Offenheit, auch die Motive des Handelns der Kinder zu erkennen. Manchmal können sie sich nur durch originelles Verhalten ausdrücken, wenn sie selbstwirksam sein oder beitragen wollen, Halt oder Unterstützung bei der emotionalen Regulation brauchen. Diese Einsicht brachte eine große Entlastung und zugleich Verbundenheit im Team.

In Zeiten der Corona-Krise sind gegenwärtig nur einige Kolleginnen in der KiTa, andere freigestellt oder nur stundenweise im Haus. Auch deshalb war das Meeting auf Zoom eine Chance, sich als Gemeinschaft zu erfahren: Gemeinsam auf ihre Situation und die der Kinder zu schauen und zu überlegen, wie sie als Team – trotz notwendigen Abstand – inhaltlich näher zueinander rücken können. Dazu bot das Seminar Gelegenheit und die Kolleg*innen gingen mit neuen Ideen und kleinen Arbeitsaufträgen auseinander.

Klar vermisste ich den Händedruck zum Beginn und beim Abschied, das spontane Gespräch zwischendurch. Und ich verdanke dem Team die Erfahrung: Auch online sind nicht nur Coaching, sondern Fortbildungen im Team möglich und können von allen als Bereicherung erlebt werden. Danke!